Hilfsprojekte

Die Kinderbrücke Isny arbeitet mit offiziellen Stellen wie z.B. dem Kinderschutzbund, Trägerverein Schulsozialarbeit Isny e.V., dem Sozialamt oder dem Roten Kreuz zusammen. An diese können sich Familien, Kinder und Jugendliche wenden.

Bei diesen Organisationen wird jeder einzelne Fall sorgfältig auf die Bedürftigkeit geprüft, der konkrete Bedarf festgestellt und und an die Kinderbrücke Isny e.V. weitergeleitet. Hier entscheidet ein Komitee über das Anliegen und übergibt der beantragenden Organisation den Betrag. Diese überwacht die Ausgaben und erbringt den Nachweis der Mittelverwendung gegenüber der Kinderbrücke Isny e.V.


Bisher geleistete Projekte:





Projekt 133

Alleinerziehende Mutter mit 5 Kindern bekommt einen Zuschuss für dringend benötigte Dinge, die durch einen Küchenbrand zerstört wurden.

Projekt 132

Übernahme der Fahrtkosten zur Schule und die Kosten für die Verpflegung im Hort für den Sohn einer alleinerziehenden Mutter.

Projekt 131

Finanzielle Unterstützung einer Pflegefamilie. Ein 6 Monate altes Baby braucht Kleidung. Die leibliche Mutter ist in einer psychiatrischen Klinik untergebracht.

Projekt 130

Übernahme des Eigenkostenanteils für eine Zahn-OP eines 3-jährigen Kindes. Die alleinerziehende mittellose Mutter kann diesen nicht aufbringen.

Projekt 129

Weihnachtsgeschenke für bedürftige Kinder einer alleinerziehenden Mutter.

Projekt 128

Kauf einer Matratze für Baby aus Projekt 127

Projekt 127

Kauf einer Baby-Erstausstattung. Die junge Mutter wurde kurz nach der Geburt des Kindes vom Kindsvater verlassen.

Projekt 126

Kostenübernahme der Ausbildung von Schülern als Sprachscouts. Diese spielen und lesen einmal wöchentlich mit Kindern, die Probleme mit der deutschen Sprache haben.

Projekt 125

Winterschuhe für einen 16 jährigen Jungen, der in einer Wohngruppe lebt. Zum Vater gibt es keinen Kontakt und die Mutter ist psychisch krank.

Projekt 124

Winterjacken für 2 von 4 Kindern einer alleinerziehenden Mutter.

Projekt 123

Kostenübernahme der Ausbildung von 4 ehrenamtlichen Hospizhelfern des ambulanten Hospizdienstes „Amalie“ für die Region Wangen, Leutkirch, Isny.

Projekt 122

Winterschuhe und Winterkleidung für 2 Kinder einer alleinerziehenden Mutter.

Projekt 121

Winterschuhe und Winterkleidung für 2 Kinder einer alleinerziehenden Mutter.

Projekt 120

Winterkleidung und Schuhe für 3 Kinder aus einer sozial schwachen Familie. Der Vater ist schwer erkrankt und kann nicht mehr für den Lebensunterhalt sorgen.

Projekt 119

Winterjacken und Schneehosen für 3 Kinder einer alleinerziehenden Mutter.

Projekt 118

Winterstiefel für 3 von 5 Kindern einer alleinerziehenden Mutter.

Projekt 117

Winterkleidung und Winterschuhe für 2 Kinder einer alleinerziehenden Mutter.

Projekt 116

Winterkleidung und Winterschuhe für 2 Kinder einer alleinerziehenden Mutter.

Projekt 115

Winterkleidung und Winterschuhe für 2 Kinder einer alleinerziehenden Mutter.

Projekt 114

Winterschuhe für 2 Kinder einer alleinerziehenden Mutter.

Projekt 113

Finanzielle Unterstützung des Fördervereins der Stadtjugendkapelle Isny. Insbesondere zur Ausstattung der Bläserklassen mit Musikinstrumenten und Unterricht für alle (auch finanziell schwache) Kinder.

Projekt 112

Eines von 5 Kindern einer alleinerziehenden Mutter möchte weiterhin in Karate gehen. Wir übernehmen die Kosten für ein Jahr.

Projekt 111

Kostenübernahme der Reittherapie für ein halbweises Mädchen zur Verarbeitung der traumatischen Familiensituation (Tod des Vaters).

Projekt 110

Übernahme der Kosten der Vereinsbeiträge für den Fussballclub und die Tanzschule für 2 Brüder aus sozial und finanziell schwacher Familie.

Projekt 109

Finanzielle Unterstützung zum Kauf von Lebensmitteln für eine obdachlose Mutter mit 3 Kindern.

Projekt 108

Winterkleidung für 3 Kinder einer alleinerziehenden Mutter die wegen eines Schlaganfalls zur Zeit nicht arbeiten kann.

Projekt 107

Winterkleidung für ein Kind aus sozial schwacher Familie.

Projekt 106

Fahrkostenzuschuss für 2 Kinder in einer Pflegefamilie, die ihre in der Klinik befindliche Mutter besuchen wollen.

Projekt 105

Sprachförderung der Gemeinschaftschule Wangen.

Projekt 104

Kleider und Schulsachen für Kind aus Grossfamilie mit alleinerziehender Mutter.

Projekt 103

Zuschuss fürs Ferienlager von 2 Brüdern, deren Mutter alleinerziehend mit 5 Kindern ist.

Projekt 102

Ferienlager für Junge aus sozial schwacher Familie.

Projekt 101

Ferienlager für Junge aus sozial schwacher Familie.

Projekt 100

Schrank und Turnschuhe für Mädchen, dessen Familie vom Arbeitslosengeld lebt und dessen Vater alkoholabhängig ist.

Projekt 099

Klarinettenunterricht für hochbegabten Jungen einer alleinerziehenden Mutter, für die Musikunterricht nicht finanzierbar ist (sie zahlt einen kleinen Eigenanteil).

Projekt 098

Zuschuss zur Klassenfahrt nach Berlin für Kind einer alleinerziehenden Mutter.

Projekt 097

Zahnarztrechnung eines behinderten Kindes aus kinderreicher Familie und Unterstützung beim Kauf von Schrank bzw. Betten.

Projekt 096

Hipp-Hopp Tanzkurs für Jungen aus Familie die am Existenzminimun lebt. Verlängerung des Tanzkurses weil positive Entwicklung des Kindes erkennbar ist.

Projekt 095

Besuch des Ravensburger Spielelands als Ferienevent für 30 Kinder aus sozial schwachen Familien.

Projekt 094

Förderung einer Klassenfahrt.

Projekt 093

Karatecamp für 3 Kinder einer alleinerziehenden Mutter.

Projekt 092

Tanz- und Bewegungstheraphie (Hipp-Hopp) als Ausgleich für ein psychisch belastetes Kind aus schwierigem Umfeld.

Projekt 091

Reittherapie für Halbwaise zur Verarbeitung der dramatischen Familiensituation.

Projekt 090

Brille für ein Mädchen einer alleinerziehenden arbeitslosen Mutter in deren Haushalt noch 5 Kinder leben.

Projekt 089

Schwimmkurs für Sohn einer alleinerziehenden Mutter, der dadurch seine traumatischen Erlebnisse verarbeiten kann.

Projekt 088

Finanzierung eines Schullandheimaufenthaltes für einen allein lebenden Schüler der nur knapp seinen Lebensunterhalt bestreiten kann.

Projekt 087

Eigenanteil Lerntherapie.

Projekt 086

Zuschuss für eine mißhandelte 19jährige, die alleine lebt und verzweifelt ist weil die Anschaffung einer Waschmaschine notwendig wurde.

Projekt 085

Zuschuss für 2 Brüder für eine Karateschule. Die Mutter von 5 Kindern ist alleinerziehend.

Projekt 084

Bettrost und Matratze für Mädchen einer an Parkinson erkrankten Mutter; Einkommen des Vaters reicht für solche Anschaffungen nicht aus.

Projekt 083

Winterschuhe für ein Kind im St. Anna Stift Leutkirch.

Projekt 082

Sohn einer alleinerziehenden kranken Mutter (Krebs, Schlaganfall) braucht Winterkleider.

Projekt 081

Weihnachtsaktion 2015 - Geschenke bzw. Gutscheine für zahlreiche Kinder im Wert von 20 €.

Projekt 080

Projektunterstützung der Bläserklasse Isny.

Projekt 079

Fellsack für Kinderwagen für ein 1-jähriges Kind aus prekären Verhältnissen.

Projekt 078

Reittherapie für Halbwaise zur Verarbeitung der dramatischen Familiensituation.

Projekt077

Unterstützung einer Pflegefamilie durch Kauf eines Auto-Kindersitzes. Die kinderreiche Familie versorgt zusätzlich 2-3 Pflegekinder.

Projekt 076

Für ein Grundschulkind aus einer bulgarischen Familie wird der Sprachförderkurs übernommen.

Projekt 075

Für eine kinderreiche und gering verdienende Familie werden Winterhosen und Schuhe für die Kinder besorgt.

Projekt 074

Bei einer hilfsbedürftigen Familie werden die Kosten für Kindermatratzen übernommen.

Projekt 073

Übernahme der Kosten für die Taekwondoschule für ein halbes Jahr. Der Junge soll seine Aggressivität kontrolliert abbauen.

Projekt 072

Übernahme von Nachhilfestunden.

Projekt 071

Finanzielle Unterstützung für die Werkrealschule: Projekt: Sprachförderung für Schüler mit Migrationshintergrund über vorläufig 2 Jahre.

Projekt 070

3 Jahreskarten für das Freibad für eine bedürftige Familie zur Feriengestaltung und 3 Fahrräder.

Projekt 069

Familien-Jahreskarte für das Freibad. Der Vater erhält nach einem Arbeitsunfall nur ein Grundeinkommen.

Projekt 066 - 068

Projekte wurden genehmigt aber nicht abgerufen.

Projekt 065

Lebensunterhalt und Miete für Vollweise – Zahlung der Ämter verzögert sich bzw. fallen für einen Monat aus.

Projekt 064

Unterstützung für ein türkisches Mädchen, dessen Familie das Geld für die Klassenfahrt nicht aufbringen kann.

Projekt 063

Bei einer alleinerziehenden Frau mit zwei behinderten Kindern wurde für eines der Kinder die Rechnung für eine Brille übernommen. Der Vater ist psychisch krank und lebt in einer Wohngruppe.

Projekt 062

Für ein stark übergewichtiges Mädchen, die mit ihrer alleinerziehenden Mutter lebt, wurden diverse Möbel für das eigene Zimmer und passende Kleidung mit finanziert.

Projekt 061

Ein gebrauchtes Einrad wurde finanziert, damit ein Mädchen in einer Sportgruppe teilnehmen kann.

Projekt 060

Eine Pflegefamilie wird beim Kauf von Winterkleidung für ihr Pflegekind unterstützt. Die Pflegetochter hat eine schwerkranke alleinerziehende Mutter.

Projekt 059

Übernahme der Kosten einer Lerntherapie für ein geistig behindertes Kind zum Erlernen von Lesen und Schreiben. Mutter ist alleinerziehend.

Projekt 058

Übernahme der Kosten für 1⁄2 Jahr in der Taekwondoschule für einen Jungen, der dort seine Aggressionen kontrolliert abbauen soll.

Projekt 057

Projekt 056

Auf Antrag der Förderschule Isny werden 5 Kinder für eine Skifreizeit bezuschusst.

Projekt 055

Lebensunterhalt für ein allein lebendes 17-jähriges Mädchen, das beide Eltern bei einem Autounfall verloren hat. Das Mädchen hat noch weitere 4 Geschwister, die bei einem Onkel wohnen. Dieser wurde jedoch gegen das Mädchen gewalttätig, sodass sie dort ausziehen musste.

Projekt 054

Wochenendeinkauf für 3 kleine Kinder einer alleinerziehenden, psychisch überforderten Mutter.

Projekt 053

Es wurde Babykleidung für eine Familie gekauft, die am Existenzminimum lebt und deren Mutter oft krank ist.

Projekt 052

Es wurde Winterkleidung für 3 Geschwister bezuschusst, deren Mutter alleinerziehend ist.

Projekt 051

Ein Christbaum wurde für eine Familie in Not gekauft.

Projekt 050

Die Kinderbrücke übernimmt die Kosten für Winterkleidung für 3 Kinder. In der Familie besteht ein großer finanzieller Engpass, da der Vater schwer depressiv erkrankt ist.

Projekt 049

Aktion Weihnachtsgeschenke für bedürftige Kinder. 130 Kinder bekommen über die Kinderbrücke Geschenke zu Weihnachten 2014.

Projekt 048

Eine alleinerziehende Mutter mit zwei behinderten Kindern bezieht Leistungen vom Jobcenter. Für eines der Kinder hat die Mutter eine neue Brille kaufen müssen. Die Kosten übernahm die Kinderbrücke.

Projekt 047

Es wurde ein Beitrag zum Kauf von Herbstkleidung für 3 kleine Kinder bewilligt.

Projekt 046

Die Kinderbrücke übernahm die Kosten eines Wäschetrockners für eine Mutter mit 5 kleinen Kindern.

Projekt 044

Eine alleinerziehende Mutter mit wie Kindern arbeitet, muss aber mit Arbeitslosengeld II aufstocken. Für den Sohn, der die 4. Klasse besucht wurde ein Zuschuss zur Lerntherapie bewilligt.

Projekt 043

Die Beiträge für Hort und Essen wurden für ein Jahr übernommen. Beide Eltern verdienen im Niedrig-Lohn-Bereich.

Projekt 042

Die Beiträge für Hort und Essen wurden für ein Jahr übernommen. Beide Eltern verdienen im Niedrig-Lohn-Bereich.

Projekt 041

Eine Familie hat drei Kinder, davon ist das mittlere schwer behindert. Beide Eltern waren wohngeldberechtigt, haben jetzt aber jeder einen Teilzeitjob und beziehen kein Wohngeld mehr. Das behinderte Mädchen muss nun aufgrund seiner Schulpflicht in einem Heim betreut werden. Die anfallenden Kosten für die Erstausstattung wurden von der Kinderbrücke übernommen.

Projekt 038

Eine Familie mit Migrationshintergrund hat 3 Töchter. Aufgrund hohe Zahlungen und Unterstützung ihrer Herkunftsfamilie im Kongo sind die Eltern immer wieder mit Geldsorgen konfrontiert. Damit die Kinder wenigsten in den großen Ferien ins Freibad gehen können, hat hier die Kinderbrücke das Eintrittsgeld für eine Saison übernommen.

Projekt 037

Zu einer Wallfahrt nach Rom gab es für die Ministranten aus einer Gemeinde eine Unterstützung der Kinderbrücke. Die aktiven Ministranten wurden bezuschusst, da sie fast alle aus kinderreichen Familien stammen, in denen es schwer wird den Eigenanteil für eine Reise zu übernehmen, vor allem wenn in einer Familie mehrere Ministranten sind.

Projekt 036

Eine alleinerziehende Mutter zweier Kinder (7 und 2 Jahre) kann sich die Familienkarte für das Freibad nicht leisten. Hierzu gab es finanzielle Unterstützung. So konnte die Mutter in der Ferienzeit wenigstens ins Freibad.

Projekt 034

Die Familienbeauftragte bat die Kinderbrücke um Finanzierung von Kleidung für zwei Brüder. Die Mutter hat nicht die nötigen Mittel Dringende Basics zu kaufen.

Projekt 033

Eine finanziell sehr schwache Familie mit 3 kleinen Kindern ist stark verschuldet. Hinzu kommt, dass die Belastungsgrenze der jungen Mutter überschritten ist .Es wurde für sie eine Mutter-Kind Kur beantragt und genehmigt. Nun hat sie Angst die Zuzahlung in Höhe von 210,00 Euro nicht leisten zu können und kein Taschengeld für den Kuraufenthalt mehr übrig ist. Im Interesse der Kinder wurde hier die Familie unterstützt.

Projekt 032

Viele Kinder und Jugendliche können nicht schwimmen und erleben deshalb soziale Ausgrenzung. Oft haben Eltern die finanziellen Mittel nicht ihre Kinder zum Schwimmkurs zu schicken. Eine Familienhelferin organisiert die Abholung der Kinder. Für dieses Projekt wurden die Kosten für 7 Kinder von der Kinderbrücke übernommen.

Projekt 031

Eine dreiköpfige Familie lebt in einer Obdachlosenunterkunft. Der Mann verlässt die Frau. Das Kind und die Mutter leben in unmenschlichen Verhältnissen, es gibt keine Betten oder Schränke. Hohe Schulden bestehen. Oft mangelt es am Ende des Monats an Lebensmitteln. Die Kinderbrücke hilft der Familie durch den Kauf von Möbeln für das Mädchen. Das Mädchen (9 Jahr) bekommt ein eigenes Bett, Schrank, Lampe und Regale.

Projekt 030

Eine alleinerziehende Mutter zweier Kinder arbeitet Schichtdienst in einem Schnellrestaurant. Die Unterhaltszahlung vom Vater und der Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt sind ausgeschöpft. Der Hortbeitrag und das Mittagessen wurden für ein Jahr übernommen.

Projekt 029

Einem Kind mit Migrationshintergrund wurde eine ergänzende Stütz- u. Förderbegleitung für das 1. Schulhalbjahr finanziert.

Projekt 028

Eine psychisch erkrankte Mutter, kann jedoch aufgrund der Unterstützung durch das Jugendamt und ein persönliches Budget ihre beiden Kinder selbst erziehen. Leider sind aus der Zeit vor der Einrichtung der Betreuung noch erhebliche Verbindlichkeiten offen, so dass die finanzielle Lage der Mutter sehr angespannt ist. Hier wurde ein Kindersitz und Handschuhe über die Kinderbrücke angeschafft.

Projekt 027

Die Kinderbrücke Isny übernahm die Kosten für einen gebrauchten Kinderwagen.

Projekt 026

Es handelt sich um eine alleinerziehende Mutter von 3 Kindern. Das mittlere Kind ist ein nierentransplantierter, schwer kranker Junge. Mutter lebt von Sozialhilfe und benötigt dringend eine Wäschetrockner für ca. 3 Waschladungen pro Tag. Sie hatte ein billiges Gerät, das den Anforderungen nur kurz stand hielt.

Projekt 023

Damit alle Kinder an erlebnispädagogischen Einführungstagen einer 5. Klasse teilnehmen konnten, unterstütze die Kinderbrücke drei Kinder aus schwierigen familiären Verhältnissen. Forschungen zu Mobbingsituationen belegen, dass die Gruppendynamiken in Schulklassen innerhalb von sechs Wochen sich so entwickelt haben, dass Mobbingsysteme entstehen können. Deshalb ist es äußerst sinnvoll gleich zu Beginn des Schuljahres, also noch mitten in der Gruppenfindungsphase, mit den Kindern an der Klassengemeinschaft und der Klassenfindung zu arbeiten. Das Erleben der eigenen Fähigkeiten und Grenzen, Zusammenhalt und Teamwork stehen dabei im Vordergrund.

Projekt 022

Mit der Spende der Kinderbrücke konnte der Halbjahres-Hortbeitrag für zwei Brüder einer sozial schwachen Familie übernommen werden, was sich auf die Entwicklung der beiden Kinder sehr positiv auswirkt. Die Jungen haben dort Bezugszeiten mit einer festen Betreuerin, in denen sie positive Aufmerksamkeit und kognitive Unterstützung erfahren. Im sozialen Gruppengeschehen lernen sie einen guten und altersgemäßen Umgang mit anderen.

Projekt 021

Eine Familie mit zwei Söhnen, 6 und 3 Jahre alt, hat ein schweres Jahr hinter sich. Im Frühjahr 2013 hatte der ältere Sohn einen Schädelbasisbruch und im Sommer der kleine Sohn Verbrennungen zweiten Grades erlitten. Lange Krankenhausbesuche, enormer Kraftaufwand und viele Sorgen begleiteten die Eltern die letzten Monate. Im November kam eine kleine Tochter zur Welt – ein Glücksmoment. Dennoch ist besonders die Mutter am Ende ihrer Kräfte. Durch die Kinderbrücke Isny e.V. wird der Familie die Hilfsorganisation „wellcome- Praktische Hilfe nach der Geburt“ für ein halbes Jahr finanziert, um die Mutter zu unterstützen und zu entlasten. Aufgrund finanzieller Knappheit der Familie konnte die Kinderbrücke den Jungen außerdem ein Kinderhochbett und für die Mutter zur Alltagsentlastung ein Baby-Tragetuch finanzieren.

Projekt 020

Eine alleinerziehende Mutter von zwei Kindern (7 und 1 Jahr alt) kann wegen hoher Stromkosten auf Grund veralteter Nachtspeicherspeicheröfen in ihrer Mietwohnung trotz staatlicher Hilfe ihre Kinder nicht mehr angemessen mit Lebensmitteln und Kleidung versorgen. Die Kinderbrücke übernimmt hier kurzfristig über die gesetzliche Betreuerin die Versorgung mit dem Nötigsten.

Projekt 019

Eine junge behinderte Frau hat 4 Kinder und erhält keinen Unterhalt. Durch die Hilfe der Kinderbrücke Isny kann dem ältesten Mädchen mit 10 Jahren ein dringend benötigtes Fahrrad gekauft werden.

Projekt 018

Eine Mutter mit Kind (Mädchen 9 Jahre) wird von ihrem Mann verlassen. Der Unterhalt der Familie wird gepfändet. Es sind keine Lebensmittel im Haus. Durch die Kinderbrücke Isny kann der Familie mit Lebensmitteln ausgeholfen werden.

Projekt 017

Eine Familie (Vater, Mutter und 9 jährige Tochter) wohnen in einer Obdachlosenunterkunft. Der Vater verlässt die Familie und lässt die Frau mit Kind zurück. Das Kind und die Mutter wohnen in unmenschlichen Zuständen auf 10qm. Es gibt keine Betten, Schränke, Küchenschränke, Lampen. Die beiden schlafen auf Matratzen. Hohe Schulden bestehen. Es reicht gerade so zum Leben. Oft mangelt es Ende des Monats an Lebensmitteln. Die Kinderbrücke hilft der Familie durch den Kauf von Möbeln für das Mädchen. Das Mädchen bekommt ein eigenes Bett, Schrank, Lampe und Regale in das inzwischen renovierte Kinderzimmer. Durch die vielen Kartons und Tüten hatte es im Kinderzimmer so stark geschimmelt, dass dieses nicht mehr bewohnbar war. Ein neues Leben hat für die kleine Familie begonnen.

Projekt 016

Die Kinderbrücke unterstützte einen alleinerziehenden Vater mir drei kleinen Kindern beim Kauf von Fahrrädern. Aufgrund einer plötzlichen schweren Erkrankung der Ex-Frau musste der Vater seine feste Arbeitsstelle aufgeben um die Betreuung der Kinder sicherzustellen. Aus eigenen finanziellen Mittel wäre der Kauf der Fahrräder nicht möglich gewesen. Die Kinder konnten in diesen Sommerferien viele Ausflüge mit den neuen Fahrrädern machen.

Projekt 015

Die Kinderbrücke verhalf einem Jugendlichen mit sozial schwachem Hintergrund aus einer Isnyer Schule zu einem Fahrrad. Das Fahrrad ist für den Jugendlichen aus gesundheitlicher Sicht sehr wichtig. Zudem erfüllt die Spende eine integrative Funktion für das soziale Gefüge des Kindes.

Projekt 014

Eine junge Frau ist alleinerziehend und hat 4 kleine Kinder. Kein Vater bezahlt Unterhalt. Die Frau benötigt für ihr kleinstes Kind im Alter von 7 Monaten einen Laufstall und einen Babyautositz, um die Arzttermine mit dem Kind wahrnehmen zu können. Die Frau besitzt keinen Führerschein und ist daher auf Mitfahrgelegenheiten angewiesen. Die große Tochter bekommt ein gebrauchtes Kinderfahrrad.

Projekt 013

Ein Frau, chronisch krank, zieht mit Ihrer 15 jährigen Tochter nach einer Trennung nach Isny. Sie besitzt keine Waschmaschine. Die Frau wäscht mühsam die ganze Wäsche von Hand. Die Kinderbrücke-Isny organisiert eine Waschmaschine.

Projekt 012

Ein dreijähriger behinderter Junge benötigt außerhalb des sonderpädagogischen Kindergartens einen speziellen Roller um seinen Gleichgewichtssinn zu schulen und um wie die anderen Kinder auch einen Roller zu haben. Die Kinderbrücke finanziert den Roller, weil die tamilischen Eltern beide an Epilepsie erkrankt sind und noch ein weiteres schwerbehindertes Kind haben.

Projekt 011

Ein Mädchen im Behindertenkindergarten hat keine geeigneten Schuhe für den Frühjahr und Sommer mehr. Weil die Familie mit einer sehr jungen Mutter nur das Nötigste zur Verfügung hat, übernimmt die Kinderbrücke die neuen Schuhe.

Projekt 010

Die Kinderbrücke gewährt einem zwölfjährigen Jungen eine Ferienfreizeit und übernimmt die Kosten der Freizeit und der benötigten Ausrüstung. Der Junge lebt bei seiner allein erziehenden türkischen Mutter, die für sich und ein weiteres Kind selbst für den Lebensunterhalt sorgt. Durch die Ferienfreizeit erlebt nicht nur der Junge eine sinnvolle Ferienzeit, sondern die Mutter wird auch in der Erziehung während der langen Sommerferien entlastet.

Projekt 009

Einem Kind aus einer sozial schwachen Familie, das zudem einen schweren Schicksalsschlag erleiden musste, wird durch die Unterstützung der Kinderbrücke ermöglicht, das Angebot des Schülerhauses in Form von "Verlässlicher Grundschule" und Hort zu nutzen. Der strukturierte und pädagogisch betreute Ablauf im Hort sind für das Kind und die Familie von zentraler Bedeutung. Des Weiteren stellt dieses Unterstützungsangebot eine sehr gute Möglichkeit dar, die körperliche und seelische Entwicklung des Kindes zu fördern und so für das Kindswohl mit zu sorgen.

Projekt 008

Ein Kind aus sozial schwachen Verhältnissen, dessen Eltern seit Kurzem getrennt leben, musste zum Schulhalbjahr aufgrund schulischer Leistungen eine Klasse zurückgestuft werden. In dieser Klasse steht ein Schullandheimaufenthalt vor der Türe. Damit das Kind daran teilnehmen kann, um sozialen Anschluss in der Klasse zu erhalten, unterstützt die Kinderbrücke die Finanzierung des Aufenthaltes.

Projekt 007

Ein entwicklungsverzögertes zweijähriges Kind sollte wöchentlich zur Frühförderung von Isny nach Kisslegg an die Albert-Schweitzer-Schule, hatte aber keine Möglichkeit dorthin zu gelangen. Zusammen mit der SZ-Nothilfe übernimmt die Kinderbrücke Isny die anfallenden Kosten für den Transport des Kindes zur frühkindlichen Förderung.

Projekt 006

Krankheitsbedingte Stofflücken sowie eine weiterhin anhaltende Beeinträchtigung gefährden die positive Schulentwicklung eines Grundschulkindes. Damit das Kind wieder schulischen Anschluss bekommt, finanziert die Kinderbrücke Isny dem Kind für 2 Stunden pro Woche bis zum Schuljahresende eine zum Schulalltag ergänzende pädagogische und fachliche Unterstützung.

Projekt 005

Ein Junge aus der 6. Klasse hat nach den Herbstferien tragisch und plötzlich seine Mutter verloren. Die finanzielle Situation ist sehr angespannt. Das Sorgerecht ist neben vielen anderen Dingen ebenfalls noch nicht geklärt. Um die familiäre Situation etwas zu entspannen wird beantragt, das Mittagessen in der Mensa während der Nachmittagsschultagen für ein Jahr zu übernehmen.

Projekt 004

Ein Mädchen der 10. Klasse hat in den Sommerferien beide Elternteile bei einem Autounfall verloren. Die verbleibenden Familienangehörigen sind völlig überlastet und auch die sorgerechtliche Situation ist neben anderen Dingen noch nicht geklärt. Außerdem ist die finanzielle Situation sehr schlecht. Um die familiäre Situation etwas zu entspannen wird beantragt, die Kosten für das Mittagessen in der Mensa während der Nachmittagsschultagen für ein Jahr zu übernehmen.

Projekt 003

Eine Familie (Hartz IV) lebt so beengt in einer kleinen Wohnung, dass die beiden Söhne und die Mutter sich ein Schlafzimmer teilen müssen. Ein Abstellraum könnte als weiteres Zimmer genutzt werden, ist jedoch mit alten Möbeln und defekten Haushaltsgeräten blockiert, weil ein Transporter für den Abtransport und die Gebühren für den Wertstoffhof nicht aufgebracht werden können. Außerdem fehlt Geld für die Farbe um den Raum zu renovieren. Durch die Verbesserung der räumlichen Verhältnisse könnte auch vermieden werden, dass eines der Kinder in ein Jugendheim muss.

Projekt 002

Bei einem Mädchen der Klassenstufe 3 aus einer Familie mit 4 Kindern die auf Sozialleistungen angewiesen ist, besteht grundlegender Bedarf an Arbeits- bzw. Schreibmaterialien (Holzfarbstifte, Dosenspitzer, Lineal und Radiergummi). Da die Schulsozialarbeit sich bei dem Kind auch u.a. mit den Themen strukturierter Tagesablauf und Pünktlichkeit befasst, besteht auch Bedarf an einem Wecker.

Projekt 001

Eine Mutter von sieben Kindern hatte einen Sohn (11 Jahre) für ein Jahr auf einer Spezialschule wegen neu diagnostiziertem Diabetes, mit dem die Familie nicht richtig umgehen konnte. Dieser kehrt von dort ohne Kleidung und Schuhe zurück. Als Diabetiker leidet er an Fußschweiß und benötigt dringend ein paar Lederschuhe.

Kommentare

Friedrich Hechelmann,
Maler, Buchillustrator und Filmemacher, Isny

Hechelmann

Ich male nicht nur Märchen für Kinder - mir ist es auch wichtig, benachteiligten Kindern zu helfen.

Links

Rotary Club
Rotary Club
Isny-Allgäu


Impressum

Haftung